Wir haben die Zuschauer, wir haben das Programm: über 1400 Unterseiten, über 3.500 Filme online.
                                                            BMTV  ~  von uns für SIE!

Verbraucher-Tipps

Verbraucherzentrale in Bergheim

Verbraucherzentrale in Bergheim

Die Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V. hat kürzlich einen umfangreichen Ratgeber rund um das Thema "Pfändung" veröffentlicht. Hier finden interessierte Bürgerinnen und Bürger einen transparenten Überblick sowie umfangreiche Informationen zu den folgenden Sachverhalten:

- Nach der Insolvenz folgt die Pfändung
- Was bedeutet Pfändung?
- Voraussetzungen einer Pfändung
- Wer darf pfänden bzw. die Pfändung veranlassen? uvm.

Hier geht es zum Ratgeber: https://www.schuldnerberatung.de/pfaendung/

Energiespar-Einzelberatung zu Heiztechnik, Regenerativen Energien und Wärmedämmung, Erneuerung von Heizanlagen, Brennwerttechnik, Förderprogramme zur Energieeinsparung, Wärmepumpen, Holzpellets, Photovoltaik, Solare Warmwasserbereitung, Wärmedämmung von Gebäuden, Feuchtigkeit und Schimmelbildung, Förderprogramme zur Energieeinsparung, .....

Berater: Jörg Hubrich, Dipl.-Ing.
(Kosten: 5,00 € / 30 min.)

Nächster Termin:
Do. 15.02.2018 ab 10:00 Uhr

Weiterlesen...

Energiespar-Einzelberatung zu Heiztechnik, Regenerativen Energien und Wärmedämmung, Erneuerung von Heizanlagen, Brennwerttechnik, Förderprogramme zur Energieeinsparung, Wärmepumpen, Holzpellets, Photovoltaik, Solare Warmwasserbereitung, Wärmedämmung von Gebäuden, Feuchtigkeit und Schimmelbildung, Förderprogramme zur Energieeinsparung, ...

Berater: Jörg Hubrich, Dipl.-Ing.
(Kosten: 5,00 € / 30 min.)

Nächster Termin:
Do. 11.01.2018 ab 10:00 Uhr

Versicherungsberatung

Themen: Lebens-, Renten-, Berufsunfähigkeitsversicherung, Wohngebäude-, Hausrat-, Haftpflichtversicherung, Ermittlung des individuellen Versicherungsbedarf, Tipps zum Wechsel zu günstigeren Anbietern sowie zur Kündigung überflüssiger Verträge.

Berater: Norbert Roemers, gerichtl. zugel. Versicherungsberater
(Kosten: 40,00 € / 30min.)

Nächster Termin:
Mo. 15.01.2018 ab 13:00 Uhr
Mo. 29.01.2018 ab 13:00 Uhr

Mietrechtsberatung

Fragen rund um Mieterhöhung, Kündigungsfristen, Wohnungsmängel, Nebenkosten, ...

Berater: Rainer Zink, Rechtsanwalt des Mietervereins
(Kosten: 20,00 € / 15 min.)

Nächster Termin:
Mo. 08.01.2018 ab 14:15 Uhr
Mo. 22.01.2018 ab 14:15 Uhr

Rechtsberatung durch Rechtsanwalt

Verbraucherverträge: z. B. Kaufverträge, Handwerkerverträge, Kreditverträge, Reiserecht, Fitnessstudio-Verträge, ...

Berater: Lutz Stader, Rechtsanwalt
(Kosten: 30,00 € / 20 min.)

Nächster Termin:
Mo. 08.01.2018 ab 10:00 Uhr
Mo. 22.01.2018 ab 10:00 Uhr

Vorherige Anmeldung erforderlich unter:
Beratungsstelle Bergheim, Hauptstr. 108
Tel.: 02271 / 450 25 01
Fax: 02271 / 450 25 07
e-mail: bergheim@verbraucherzentrale.nrw

Öffnungszeiten:
Mo. 9:30 – 13 Uhr und 14:00 – 17:30 Uhr
Di. 9:30 – 14 Uhr
Do. 9:30 – 13 Uhr und 14:00 – 17:30 Uhr
Fr. 9:30 – 14 Uhr

Pflege richtig organisieren
Unterstützung für Angehörige bei den wichtigsten Schritten

Pflegen kostet Geld – und das gibt es nur per Antrag. Deshalb ist es wichtig, dass für Betroffene schnell Leistungen bei ihrer Pflegekasse eingefordert werden, wenn sie hilfebedürftig werden. Gerade Angehörige haben in einem solchen Fall viele Entscheidungen zu treffen, doch sie müssen nicht alles auf einmal erledigen. Der Ratgeber „Pflegefall – was tun? Schritt für Schritt zur guten Pflege“ der Verbraucherzentrale hilft ihnen, planvoll vorzugehen und einzuschätzen, was zu Beginn am wichtigsten ist.

Kann ich eine Pflegekraft aus dem Ausland legal beschäftigen? Sind Heime und Dienste mit Bestnoten tatsächlich besonders empfehlenswert? Kann sich mein Angehöriger einen Rollator vom Arzt verschreiben lassen? Wann wird eine Reha bezahlt? Der Ratgeber beantwortet häufig gestellte Fragen, informiert über weitergehende Beratungs- und Hilfsangebote und erklärt, wer Anspruch auf welche Leistungen hat. Außerdem erörtert er die Unterbringungsmöglichkeiten Betreutes Wohnen, Heim und Wohngemeinschaft sowie die Organisation der Pflege zu Hause. Mit anschaulichen Beispielen, einer Checkliste zur Auswahl des Pflegedienstes sowie Interviews mit Experten und pflegenden Angehörigen bietet das Buch einen umfassenden Einstieg in das Thema.

Der Ratgeber hat 184 Seiten, kostet 16,90 Euro und ist in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW Bergheim, Hauptstraße 108 (Tel.: 02271 / 45025-01) und Brühl, Carl-Schurz-Straße 1 (Tel.: 02232 / 20687-01) erhältlich.

Wer den Bau eines energiesparendes Hauses plant, seine eigenen vier Wände mit Blick auf Energieeinsparung sanieren oder in der Wohnung ganz einfach Energie und damit Geld sparen will, für den gibt es in Pulheim eine anbieterunabhängige und kompetente Anlaufstelle: Die Verbraucherzentrale NRW bietet im Rathaus eine Beratung in Energiefragen an. Der Energieberater, Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Schlimgen, berät einmal monatlich donnerstagnachmittags von 15 bis 18 Uhr Baufamilien, Althausbesitzer und Mieter. Der nächste Beratungstermine findet nach vorheriger Anmeldung am Donnerstag, 18. Januar, im Rathaus Pulheim statt (telefonische Terminabsprache, 02238/ 808 468, Koordinierungsstelle Umweltschutz, Kai Egert).

Beraten lassen kann man sich z.B. zu folgenden Themen:
- Bausubstanz erhalten, Wohnkomfort steigern und den Energieverbrauch senken – sowohl im Neu- wie im Altbau als auch in der Mietwohnung;
- Auswahl des Heizsystems, der Wärmedämmung vom Keller bis zum Dach;
- Möglichkeiten zur Nutzung der Sonnenenergie oder energiesparenden Lüftens.

Bausubstanz und Heiztechnik sind nicht allein für den Energieverbrauch eines Hauses verantwortlich. Optimales Lüften und Heizen oder dem unnötigen Standby-Verbrauch von Elektrogeräten den Strom abzudrehen, bringt auch für Mieter eine Ersparnis. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW hat eine Reihe von Tipps und Empfehlungen parat. Das Beratungsangebot wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Für ein Beratungsgespräch müssen Ratsuchende lediglich 5 Euro entrichten. Gegen Vorlage eines Nachweises von ALGII-Bezügen wird das Entgelt erlassen.
Alle Termine für 2018 sind auf der Internetseite www.pulheim.de „Umweltinformationen“ zu finden.

In meinem Namen, nach meinem Willen... Hilfe beim Verfassen der Patientenverfügung

Jeder kann in eine Situation geraten, in der er nicht mehr selbstständig Entscheidungen treffen kann – ob durch Krankheit, Unfall oder Alter. Über die medizinische Behandlung, eine mögliche Kündigung der Wohnung oder Geldausgaben müssen dann Angehörige, Ärztinnen und Ärzte oder Gerichte bestimmen. Wer sicherstellen will, dass seine Wünsche dabei berücksichtigt werden, sollte frühzeitig vorsorgen. Der neu aufgelegte Ratgeber der Verbraucherzentrale „Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung“ möchte die Leserinnen und Leser ermutigen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Schlecht formulierte Verfügungen können zu Rechtsunsicherheiten führen. Das Buch klärt deshalb über die formalen Anforderungen sowie die optimale Aufbewahrung und Hinterlegung der Vollmachten auf, informiert über Verbindlichkeit, Wirksamkeit und Widerruf und gibt Anregungen, sich über die eigenen Wünsche klar zu werden. Da diese ganz unterschiedlich ausfallen können und rechtssicher abgefasst werden sollen, legt der Ratgeber kein fertiges Formular für eine Patientenverfügung vor. Vielmehr unterstützen Textbausteine und Musterbeispiele dabei, den eigenen, ganz persönlichen Vorsorgewunsch niederzuschreiben. Gespräche in der Familie, mit Freundinnen und Freunden oder medizinischen Fachleuten können zusätzlich bei den Entscheidungen helfen.

Der Ratgeber hat 168 Seiten, kostet 9,90 Euro und ist in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW Bergheim, Hauptstraße 108 (Tel.: 02271 / 45025-01) und Brühl, Carl-Schurz-Straße 1 (Tel.: 02232 / 20687-01) erhältlich.

Fallen und Fehler beim Hauskauf - Hilfe beim Check gebrauchter Immobilien

Wer sich beim Kauf seines Traumhauses von Äußerlichkeiten blenden lässt, muss das womöglich teuer bezahlen. Denn trotz Mini-Zinsen für die Finanzierung kann die Immobilie zur Maxi-Belastung werden, wenn der Check der „inneren Werte“ vernachlässigt wird. Werden etwa Bausubstanz oder Haustechnik zu optimistisch eingeschätzt, können die Kosten bei der Modernisierung explodieren. Einen Überblick über den Zustand des Wunschobjekts und Expertenwissen rund um die Sanierung verschaffen sich potenzielle Käufer mithilfe des Ratgebers „Kauf eines gebrauchten Hauses“ der Verbraucherzentrale NRW.

Das Buch begleitet Schritt für Schritt von der Besichtigung bis zum Kauf und hilft mit geldwerten Tipps rund um Vertrag und Finanzierung. Unterstützung gibt es zudem bei der Klärung des Sanierungsbedarfs wichtiger Bauteile wie Heizung, Fenster und Türen sowie der Frage, ob die Immobilie den Vorgaben der aktuellen Energiesparverordnung entspricht. Zahlreiche Checklisten bieten ein sicheres Gerüst für die genaue Prüfung des Hauses vom Keller bis zum Dach und die gut dokumentierte Übergabe des Objekts.
Der Ratgeber kostet 19,90 Euro und ist in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW Bergheim, Hauptstraße 108 (Tel.: 02271 / 45025-01) und Brühl, Carl-Schurz-Straße 1 (Tel.: 02232 / 20687-01) erhältlich.

powered by

Anzeigen 

 

 

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion!