Patient der LVR-Klinik Düren entwichen
Ein 67-jähriger Forensikpatient ist gestern Morgen aus einer offenen Station der LVR-Klinik Düren entwichen. Nach Einschätzung seiner Behandlerinnen und Behandler ist eine akute Gefährdung der Allgemeinheit durch den Patienten nicht in Gänze auszuschließen. Der Patient ist seit November 1997 auf der Grundlage des § 63 Strafgesetzbuch in der LVR-Klinik Düren untergebracht. Er wurde wegen versuchter Vergewaltigung in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch eines Kindes zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt.

Daneben wurde die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet. Der Mann ist 180 cm groß und von kräftiger Statur (etwa 120 kg). Er hat eine Glatze mit grauem Haarkranz, trägt eine Brille und einen Dreitagebart. Er hat einen leicht hinkenden Gang und geht gebückt. Bekleidet ist der Abgängige mit einer blauen Jeans, einem blauen T-Shirt und einer mittelblauen Baseballkappe. Wahrscheinlich führt er ein dunkles Herrenfahrrad mit.

Hinweise zum Aufenthalt der Person nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 oder unter der Amtsleitung 02421 949-6425 zu jeder Zeit entgegen.

Fahndung nach entwichenem Sexualstraftäter

powered by

Sie haben...

- Ideen für interessante neue Beiträge? 

 

- Infos zu anstehenden Events, die auf die Seiten von BMTV gehören?

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

Hier klicken

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion!