Wir haben die Zuschauer, wir haben das Programm: über 1400 Unterseiten, über 3.500 Filme online.
                                                            BMTV  ~  von uns für SIE!

Sie haben...

- Ideen für interessante neue Beiträge? 

 

- Infos zu anstehenden Events, die auf die Seiten von BMTV gehören?

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

Hier klicken

 

Für den Publikumsverkehr ist die Kreisverwaltung wegen der notwendigen Einschränkungen zur Corona-Prävention zwar momentan geschlossen, dennoch arbeitet die Behörde weiter. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Ausländerbehörde. Sie trifft Entscheidungen von großer Tragweite, etwa zur Erteilung von Aufenthaltsgenehmigungen oder das Recht zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten in Deutschland. Offiziell ist die Ausländerbehörde zwar bis zum 19. April für den Besucherverkehr geschlossen und alle persönlichen Termine wurden verlegt. Doch für auslaufende Genehmigungen wurde eine kulante Lösung gefunden.

Ordnungsdezernent Martin Gawrisch: „Wir wissen, dass auch in dieser besonderen Situation die Anliegen vieler Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit von uns bearbeitet werden müssen. Deshalb habe ich entschieden, dass wir sehr pragmatisch mit den sonst strengen ausländerrechtlichen Vorgaben umgehen. Neben den ohnehin geltenden Beschränkungen für unseren Alltag wollen wir nicht manche Personen noch zusätzlich belasten.“

Entgegenkommend zeigt sich der Rhein-Erft-Kreis bei der Verlängerung von Ausweisdokumenten. So werden im Rahmen der Möglichkeiten alle Ausweisdokumente zunächst um drei Monate verlängert und den Betroffenen persönlich, per Post oder aber durch das Sozialamt vor Ort zugestellt.
Auch die Abholung von elektronischen Aufenthaltstiteln ist derzeit leider nicht möglich. Aber auch hier zeigt sich der Rhein-Erft-Kreis entgegenkommend und hat allen Personen eine Kopie der hier angelieferten Dokumente zukommen lassen. Sobald eine Abholung möglich ist, werden die betroffenen Personen unaufgefordert informiert.

Mit dieser ungewöhnlichen Regelung ermöglicht die Ausländerbehörde des Rhein-Erft-Kreises den Betroffenen während dieser ungewissen und schwierigen Zeit einen gesicherten Aufenthalt. Personen, deren Visa oder deren visafreier Aufenthalt in der Zeit bis zum 19. April abläuft bzw. endet und die keine Rückreisemöglichkeit in ihr Heimaltland haben, können sich bezüglich einer Visaverlängerung telefonisch unter 02271/83-0 oder per Mail an abh@rhein-erft-kreis.de an die Ausländerbehörde des Rhein-Erft-Kreises wenden.

Anzeigen

Dr. Kornder
innogy
SW BM Stadtwerke Berheim
Hypnose Bergheim - Hilfe mit Hypnose ist näher, als Sie denken

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion!