Landrat Frank Rock begrüßt Kreisoberbrandrat Thomas Weiler als neuen Amtsleiter an seinem künftigen Arbeitsplatz im Kreishaus. Er leitet das neu gegründete Amt für Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz in der Kreisverwaltung. Um die strategische Ausrichtung bei Katastrophenlagen weiter voranzutreiben, hatte der Landrat dieses Amt nach der Flutkatastrophe des vergangenen Jahres einrichten lassen.

Thomas Weiler lebt in Kerpen und hat 2015 sein Masterstudium in Brandschutzingenieurwesen abgeschlossen. Er kommt von der Berufsfeuerwehr Köln und war dort zuletzt Leiter des operativ-taktischen Stabes in der Covid-19-Pandemie und agierte in Köln bereits seit 2018 als stellvertretender Abteilungsleiter Rettungsdienst und war ebenfalls im Einsatzführungsdienst eingesetzt. Zudem war er zuvor in Köln als Sachgebietsleiter im Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz tätig.

„Ich freue mich, dass wir Herrn Weiler dazu gewinnen konnten, den Bevölkerungsschutz hier im Kreis noch professioneller aufzustellen und wünsche ihm alles Gute. Er und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden den Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz bei uns zukunftsfähig gestalten. Meine Unterstützung wird er dafür in vollem Umfang bekommen“, so Landrat Frank Rock.

Neuer Leiter des Amtes für Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz
Landrat Frank Rock begrüßt Thomas Weiler, der seit Anfang Mai im Kreishaus das Amt für Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz leitet. Foto: © Rhein-Erft-Kreis

powered by

Sie haben...

- Ideen für interessante neue Beiträge? 

 

- Infos zu anstehenden Events, die auf die Seiten von BMTV gehören?

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

Hier klicken

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion! 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.