Wir haben die Zuschauer, wir haben das Programm: über 1400 Unterseiten, über 3.500 Filme online.
                                                            BMTV  ~  von uns für SIE!

Sie haben...

- Ideen für interessante neue Beiträge? 

 

- Infos zu anstehenden Events, die auf die Seiten von BMTV gehören?

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

Hier klicken

 

Da kam Freude auf bei den Jüngsten in der Hürther Feuerwehr: Die Stadt hat für die derzeit 28 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren ein Mannschaftstransportfahrzeug angeschafft. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Rettungswache an der Luxemburger Straße im Stadtteil Hermülheim hatten Pastor Rudolf Kusch und der Notfallseelsorger und Leiter des Hürther PSU-Teams, Pfarrer Holger Reiprich, das Fahrzeug für die freiwillige Mini-Feuerwehr im Beisein vom Ersten stellvertretenden Bürgermeister Peter Prinz und Feuerwehrchef Michael Mund eingesegnet.

Es ist mit viel Technik und Kindersitzen ausgestattet und wurde optisch von den Kleinen mitgestaltet. Die Kosten belaufen sich auf rund 77.000 Euro. Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligte sich daran mit rund 39.500 Euro. Im Frühjahr 2009 hatte Hürth als erste Kommune im Rhein-Erft-Kreis eine Mini-Feuerwehr gegründet und war somit auch einer der Vorreiter im Land Nordrhein-Westfalen.

Spielerisch sammeln die jungen Freiwilligen erste Erfahrungen in Theorie und Praxis bei den Florianjüngern. Unter der Leitung von Stadtkinderfeuerwehrwart Uli Tesch kümmern sich 13 Betreuer – darunter auch zwei ausgebildete Erzieherinnen – einmal wöchentlich um den Nachwuchs. Jeweils eineinhalb Stunden werden sie mit den Aufgaben vertraut gemacht. So lernen sie beispielsweise, wie Schläuche auf- und abgerollt werden, wie ein Notruf abgesetzt wird und was im Brandfall zu tun ist. Neben der Förderung des Sozialverhaltens soll ein Bewusstsein für Teamfähigkeit geschaffen werden. Auch Bastel- und Spielenachmittage sowie Ausflüge stehen auf dem Programm.

Nach Vollendung des zehnten Lebensjahres können die Kinder ihr Wissen bei der Jugendfeuerwehr einbringen. Somit kann die Nachwuchsförderung früh beginnen. Ein Mitwirken bei den “MINIS“ der Feuerwehr Hürth ist grundsätzlich kostenfrei. Unterstützt werden sie neben der Stadt Hürth durch den Förderverein. Aus diesem Grunde ist für die Mitglieder ein jährlicher Fördervereinsbeitrag zu entrichten. Auch Nichtmitglieder können Mitglied im Förderverein werden und die wertvolle Arbeit unterstützen.  

Maximal 28 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren werden bei den MINIS aufgenommen. Um eventuelle Wartezeiten zu vermeiden, ist eine rechtzeitige Anmeldung empfehlenswert. Infos zur Minifeuerwehr gibt es telefonisch unter der Rufnummer 02233/41050162 und im Internet unter www.jfminis.de.  

Mannschaftstransportfahrzeug für Mini-Feuerwehr eingeweiht

Anzeigen

innogy
SW BM Stadtwerke Berheim
Hypnose Bergheim - Hilfe mit Hypnose ist näher, als Sie denken
Dr. Kornder

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion!