Wir haben die Zuschauer, wir haben das Programm: über 1400 Unterseiten, über 3.500 Filme online.
                                                            BMTV  ~  von uns für SIE!

Sie haben...

- Ideen für interessante neue Beiträge? 

 

- Infos zu anstehenden Events, die auf die Seiten von BMTV gehören?

 

Kontaktieren Sie uns!

 

 

Hier klicken

 

Kunst trifft Technik
Mit einem Wettbewerb für kreative Entwürfe keramischer Kunst aus dem 3D-Drucker rufen die Stiftung KERAMION und die WZR ceramic solutions GmbH KünstlerInnen, KeramikerInnen und DesignerInnen auf, Entwürfe für im 3D-Druck hergestellte Keramiken einzureichen. Bis zum 15. Oktober können sich Einzelpersonen und Gruppen auf www.wzr.cc/wettbewerb bewerben.

3D-Druck ist das Schlagwort für die Industrie 4.0. An keinem anderen Verfahren lassen sich innovative Techniken der Zukunft so gut festmachen. Additive Verfahren ermöglichen nicht nur Produktionen in kleinen Losgrößen, sie brechen auch bisherige Grenzen der Gestaltungsmöglichkeiten auf.

Das Arbeiten mit Ton fasziniert KünstlerInnen und DesignerInnen seit jeher wegen seiner plastischen Formbarkeit. Keramiken sind aber durch die vielseitigen Beimischungen weiterer Bestandteile auch ein idealer und oft eingesetzter Werkstoff in der Industrie. In beiden Bereichen grenzen vorgegebene Formen bisher die Einsatzmöglichkeiten ein. 3D-Druck bricht diese Grenzen auf und schafft neue kreative Ausdrucksformen, die sich vom Manuellen immer mehr ins Digitale verlagern. So ergeben sich spannende Herausforderungen, denen sich die TeilnehmerInnen im Wettbewerb stellen können.

Im Bewerbungsschreiben sollen die TeilnehmerInnen ihre Motivation beschreiben, Einblicke in ihre bisherigen Arbeitsweisen und zu Vorkenntnissen in CAD oder anderen Programmen additiver Fertigungstechniken geben. Beide Ausrichter des Wettbewerbs entscheiden bis zum 5. November über die Zulassung der 10 besten Einreichungen und bieten dann einen Workshop an, um die Verfahren der additiven Fertigungstechnik ausführlich kennenzulernen. Informationen dazu gibt es im Internet unter www.wzr.cc/am.

Die Jury - bestehend aus Dr. Doris Krystof, Kuratorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Nele van Wieringen, Leiterin des Keramikmuseums Westerwald, Prof. Dr. Markus Holzbach, Hochschule für Gestaltung - betrachtet die Entwürfe auch im Kontext der bisherigen Arbeiten. Die eingeladenen TeilnehmerInnen geben bis zum 31. Januar 2019 ihre digitalen Entwürfe ab. Im Juli 2019 wählt die Jury die PreisträgerInnen aus. Die Gewinner-Entwürfe werden Teil der Ausstellung im KERAMION, die am 8. September 2019 mit der Preisvergabe eröffnet wird.

Bis zum Februar 2020 wird die Ausstellung im KERAMION in Frechen zu sehen sein. Die/der Erstplatzierte des Wettbewerbs erhält zudem zehn Freiexemplare des ausgewählten Objektes zur freien Verfügung. Die/der Zweit- und Drittplatzierte erhalten je fünf Exemplare ihres ausgewählten Objektes.

Schirmherr des Wettbewerbs ist Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation Digitalisierung und Energie in Nordrhein-Westfalen. Alle Regularien des Wettbewerbs sowie Ansprechpartner finden sich auf der Internetseite www.wzr.cc/wettbewerb.

Anzeigen

innogy
SW BM Stadtwerke Berheim
Hypnose Bergheim - Hilfe mit Hypnose ist näher, als Sie denken
Dr. Kornder

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion!